Shapeways

Schiffe der US Navy und Army und Coast Guard

 von proflutz , 10.03.2018 09:54

Meine thematische monatliche (März) Vorstellung bemalter Shapeways-Neuheiten, hier: Modelle der US Navy, Coast Guard und Army:
Korrektur zur letzten Modellvorstellung von mir hier im Thread: Beide Antietam-Versionen sind natürlich Von Shapewyas/SNAFU Store, und nicht Shapeways/Amateur Wargame Figures.
Hier nun der Landungs-Hubschrauberträger der USN, LPH-8 Valley Forge nach Umbau des Brücken/Schornstein/Mast -Komplexes, Bauzustand ca. 1963 von Shapeways/SNAFU Store in 1/1250 und WSF fertig gepönt mit schwarzem Wasserpass, Landedeckshauptmarkierung und manuell etwas verkleinerten Decals von 1:1250 Decals von Stefan K.:

Meine thematische monatliche Vorstellung bemalter Shapeways-Neuheiten, hier: Modelle der US Navy, Coast Guard und Army:
Korrektur zur letzten Modellvorstellung von mir hier im Thread: Beide Antietam-Versionen sind natürlich Von Shapewyas/SNAFU Store, und nicht Shapeways/Amateur Wargame Figures.
Hier nun der Landungs-Hubschrauberträger der USN, LPH-8 Valley Forge nach Umbau des Brücken/Schornstein/Mast -Komplexes, Bauzustand ca. 1963 von Shapeways/SNAFU Store in 1/1250 und WSF fertig gepönt mit schwarzem Wasserpass, Landedeckshauptmarkierung und manuell etwas verkleinerten Decals von 1:1250 Decals von Stefan K.:



Modellkritik: Schiffsform und Flugdeck gut getroffen, Ränder der Flugzeugaufzüge, Katapulte gut in das Flugdeck eingeprägt. Zwei x 12,7 cm Doppelflak auf dem Flugdeck berohrt (hier manuell mit dem Skalpell etwas begradigt und verschlankt), Flak sonst, vorbildgerecht, grösstenmteils fehlend. Keine Brückenfenster. Der Mast mit Rahen und die Radarantennen wurden, da fehlend, komplett selbst aus WSF-Resten und F-toys-Teilen vereinfacht dargestellt gefertigt. Wichtig ist, das gilt für alle Essex-Träger von SNAFU in WSF, unbedingt vor dem Bemalen den fest gepressten Druckerstaub vorn und achtern unter dem Flugdeck mit Nadel, Pinsel und Blasen vollständig zu entfernen. Vom Hersteller gibt es auch noch in gleicher Qualität die LPH-5 Princeton noch mit ursprünglicher Brücke im Bauzstand ca. 1960. Die LPH-4 Boxer, der dritte zum LPH umgebaute Träger der Essex-Klasse, mit unveränderten vier 12,7 cm-Doppeltürmen und altem Brücken/Schornstein/Mast -Komplex, die hier wohl bis zum Schluss beibehalten wurden, ist sicher als weitertes “Schmankerl”, bei Spidernavy als Metallfertigmodell angekündigt.
Wenn man möchte, könnte man aus disem Modell, wenn man noch die zwei ausgebauten 12,7 cm Doppeltürme aus dem SNAFU Naval Weapon Set 3 ergänzt, und vielleicht noch Flak am Bug, am Heck und an den Seiten ergänzt, leicht die Valley Forge als CV 45 oder die CV 47 Phillipine Sea herstellen. Danmit wären dann alle wesentlichen Essex-Umbau-Varianten von zumindest einem der verschiedenen Hersteller (Hansa, Mountford, Argos, Shapeways und Spidernavy) im Massstab erhältlich.

Seit kurzem bringt der Anbieter Shapeways/Bill´s Models Modelle kleinerer USN und USCG Schiffe und Boote in 1/1250 und FUD in - wie ich finde – ausgezeichneter Qualität heraus. Eine Besinderheit ist, das hier kein Upscaling von Wargamermodellen in viel kleineren Massstäben stattfindet, sondern im Gegenteil ein Downscaling aus dem 1/700 bzw. sogar 1/285 Massstab, was den Deatillierungsgrad deutlich erhöht. Das führt aber bei einzelnen Modellen zu Problemen bei der Druckbarkeit durch Shapeways, was sich aber in fast allen Fällen, z.T. im 3. Anlauf, beheben liess.
Hier jetzt zunächst die Tragflächen-Schnellboote bzw. -Versuchsboote Plainview AGEH-1 in Gleit- bzw. Verdrängungsfahrt, High Point PCH-1 in Gleitfahrt sowie der Hafen-Benzin-Tanker YOG-86 und der motoriserte Seeflugzeug-Berge-Prahm YSD-76. Alles Schiffe der USN, nur die High Point wurde später noch bei der USCG eingesetzt. Alle fertig gepönt:

Modellkritik: Scharfkantig und detailreich mit z.T. sehr filigranen Masten, Rahen, Waffen, Kränen, Türen und Fenstern. Ein besonderes Highlight sind natürlich die Tragfächen mit Ihren Halterungen. Die Modelle in Gleitfahrt lassen sich problemlos auf eine ebene Fläche stellen. Die Tragflächen und Finnen sind je nach Fotomaterial in Rumpffarbe, schwarz, orange, gelb, rot, und bei der USCG sogar weiss gepönt. M. W. gab es bislang im Masstab von der USN nur die Pegasus/Hercules PHM-1/2 von Trident alpha (TA 10241/a) in den Varintan Gleit- und Verdrängungsfahrt. Daneben gab´s dort 3 russische Boote. Meine Tucumari PGH-2 in Verdrängungsfahrt von Bill´s Models war leider doppelt so gross wie angegeben und vorbildgerecht wäre. Die Flagstaff PGH-1 soll vom Hersteller noch folgen, wenn sich die Drucktechniksproblematik klären lässt, damit wären die USN Hydrofoils dann komplett. Der Tanker unterscheidet sich deutlich von den Treibstofftankern in der Hafenderie von Neptun, hat aber ähnliche Dimensionen, Laufbrücke auf Ständerm, Brückenfenster, Flak alles super detailliert vorhanden. Bei meinem Exemplar fehlte aber die oberste Stenge des vorderen Mastes, was sich leicht richten ließ. Genial das filigrane “Treppenhaus” achtern auuf den Berge-Prahm.


Modellkritik: Schiffsform und Flugdeck gut getroffen, Ränder der Flugzeugaufzüge, Katapulte gut in das Flugdeck eingeprägt. Zwei x 12,7 cm Doppelflak auf dem Flugdeck berohrt (hier manuell mit dem Skalpell etwas begradigt und verschlankt), Flak sonst, vorbildgerecht, grösstenmteils fehlend. Keine Brückenfenster. Der Mast mit Rahen und die Radarantennen wurden, da fehlend, komplett selbst aus WSF-Resten und F-toys-Teilen vereinfacht dargestellt gefertigt. Wichtig ist, das gilt für alle Essex-Träger von SNAFU in WSF, unbedingt vor dem Bemalen den fest gepressten Druckerstaub vorn und achtern unter dem Flugdeck mit Nadel, Pinsel und Blasen vollständig zu entfernen. Vom Hersteller gibt es auch noch in gleicher Qualität die LPH-5 Princeton noch mit ursprünglicher Brücke im Bauzstand ca. 1960. Die LPH-4 Boxer, der dritte zum LPH umgebaute Träger der Essex-Klasse, mit unveränderten vier 12,7 cm-Doppeltürmen und altem Brücken/Schornstein/Mast -Komplex, die hier wohl bis zum Schluss beibehalten wurden, ist sicher als weitertes “Schmankerl”, bei Spidernavy als Metallfertigmodell angekündigt.
Wenn man möchte, könnte man aus disem Modell, wenn man noch die zwei ausgebauten 12,7 cm Doppeltürme aus dem SNAFU Naval Weapon Set 3 ergänzt, und vielleicht noch Flak am Bug, am Heck und an den Seiten ergänzt, leicht die Valley Forge als CV 45 oder die CV 47 Phillipine Sea herstellen. Danmit wären dann alle wesentlichen Essex-Umbau-Varianten von zumindest einem der verschiedenen Hersteller (Hansa, Mountford, Argos, Shapeways und Spidernavy) im Massstab erhältlich.

Seit kurzem bringt der Anbieter Shapeways/Bill´s Models Modelle kleinerer USN und USCG Schiffe und Boote in 1/1250 und FUD in - wie ich finde – ausgezeichneter Qualität heraus. Eine Besinderheit ist, das hier kein Upscaling von Wargamermodellen in viel kleineren Massstäben stattfindet, sondern im Gegenteil ein Downscaling aus dem 1/700 bzw. sogar 1/285 Massstab, was den Deatillierungsgrad deutlich erhöht. Das führt aber bei einzelnen Modellen zu Problemen bei der Druckbarkeit durch Shapeways, was sich aber in fast allen Fällen, z.T. im 3. Anlauf, beheben liess.
Hier jetzt zunächst die Tragflächen-Schnellboote bzw. -Versuchsboote Plainview AGEH-1 in Gleit- bzw. Verdrängungsfahrt, High Point PCH-1 in Gleitfahrt sowie der Hafen-Benzin-Tanker YOG-86 und der motoriserte Seeflugzeug-Berge-Prahm YSD-76. Alles Schiffe der USN, nur die High Point wurde später noch bei der USCG eingesetzt. Alle fertig gepönt:

High Point

Plainview

Plainview

YOG und dahinter YO (H7 Neptun)

YSD

Modellkritik: Scharfkantig und detailreich mit z.T. sehr filigranen Masten, Rahen, Waffen, Kränen, Türen und Fenstern. Ein besonderes Highlight sind natürlich die Tragfächen mit Ihren Halterungen. Die Modelle in Gleitfahrt lassen sich problemlos auf eine ebene Fläche stellen. Die Tragflächen und Finnen sind je nach Fotomaterial in Rumpffarbe, schwarz, orange, gelb, rot, und bei der USCG sogar weiss gepönt. M. W. gab es bislang im Masstab von der USN nur die Pegasus/Hercules PHM-1/2 von Trident alpha (TA 10241/a) in den Varinten Gleit- und Verdrängungsfahrt. Daneben gab´s dort 3 russische Boote. Meine Tucumari PGH-2 in Verdrängungsfahrt von Bill´s Models war leider doppelt so gross wie angegeben und vorbildgerecht wäre. Die Flagstaff PGH-1 soll vom Hersteller noch folgen, wenn sich die Drucktechniksproblematik klären lässt, damit wären die USN Hydrofoils dann komplett. Der Tanker unterscheidet sich deutlich von den Treibstofftankern in der Hafenderie von Neptun, hat aber ähnliche Dimensionen, Laufbrücke auf Ständerm, Brückenfenster, Flak alles super detailliert vorhanden. Bei meinem Exemplar fehlte aber die oberste Stenge des vorderen Mastes, was sich leicht richten ließ. Genial das filigrane “Treppenhaus” achtern auuf den Berge-Prahm.


proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.218
Registriert am: 09.08.2014

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Schiffe der US Navy und Army proflutz 29.10.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army Karl 31.10.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 31.10.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 02.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army Karl 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army cethegus 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army cethegus 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army Stefan K. 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army Chief Mathias 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army Karl 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army RalfW 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 14.01.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 15.01.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 22.02.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army RG 22.02.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army Stefan K. 22.02.2018
Schiffe der US Navy und Army und Coast Guard proflutz 10.03.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army und Coast Guard Karl 11.03.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 06.04.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army Stefan K. 06.04.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 06.04.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 01.05.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 28.05.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 30.06.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 22.07.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army herbert 23.07.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 23.07.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 23.07.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 26.08.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 29.09.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 21.11.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 30.11.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 15.03.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 09.04.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 11.04.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 17.05.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army Stefan K. 17.05.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army Stefan K. 20.05.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 01.06.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 05.07.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 03.08.2019
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz