Shapeways

RE: Bearbeitungsbeschreibung des Geleiters IJN Ioshima 1944 von Shapeways

 von Stefan K. , 22.12.2016 15:55

Moin,

nicht falsch verstehen, dass sollte jetzt nicht als "vernichtende" Kritik an der Qualität des 3D Druckes zu verstehen sein. Im Gegenteil freut es mich ja, wenn durch diese verhältnismäßig neue Technik viele neue Möglichkeiten entstehen das Sammlerhobby zu bedienen und entsprechende Lücken zu vervollständigen. Das die diversen Materialien Ihre Grenzen haben ist für mich absolut verständlich. Umso schöner dass die findigen Bastler daraus dann noch wahre Kunstwerke erstellen bzw diverse Modellherstelle auch gerne die Drucke als Basis Ihrer Urmodelle nutzen. Mach halt vieles einfacher.

Ich selbst bin beim 3D Druck bislang raus. Ich bearbeite und bemale auch selbst, habe aber auch schon weil ichs "versaut" habe Modell wieder entfärbt und neu lackiert und für solche Aktionensind die Kunststoff Modelle dann doch bislang eher weniger geeignet. Da bleib ich virerst bei meinen Metallmodellen ;-)

Aber immer schön weitermachen. Man kann es nicht allen auf einmal recht machen. Hauptsache jeder findet die Nische, die er braucht und die sich für ihn lohnt.

In diesem Sinne ein frohes Fest!

Stefan K.
Steuermann
Beiträge: 572
Registriert am: 04.08.2014

Themen Überblick

 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz