Diskussionen

RE: Richtiges Verpacken (und Versenden) von 1:1250 Wasserlinienmodellen - illustriert

 von risawoleska , 27.01.2018 05:50

Lieber Ålandia,
Karton im Karton ist absolut richtig.
Ist aber auf Seite 7 der Anleitung auch enthalten - auch wenn dieser Umkarton an den Stirnseiten schon eher knapp ist.
Zum Beitrag von Hai:
Zu extrem schweren Modellen: Je schwerer die MOdelle, umso mehr Fixierungspunkte sind gut.
Zu weiches Styropor kann das nicht mehr halten.
U. A. deswegen ist auch die unterer Beklebung des Styropors mit dem Kreppband wichtig. Es verhindert, daß das feinporige Styropor ausreisst.
Vermindert allerdings auch die Reibung an der Auflagefläche.
Daher ist eben leichter Druck aufzubauen.
Einem Flugzeugträger würde ich fast an Bug und Heck - wenn dort nichts empfindliches ist - nich je einen angepassten Styroporblock spendieren.
Aber das muß man von MOdell zu Modell entscheiden.
Von einem Händler habe ich übrigens noch nie einen Transportschaden bekommen.
Aller mir bekannten Händler haben an mich gesendete Modelle gut verpackt.
Wieder so eine "Statistik" :-)
Alles in allem freue ich mich, daß es hier eine so lebhafte Diskussion zu einem wie ich finde wichtigen Thema gibt.
Alles Gute

Risawoleska

risawoleska
Steuermann
Beiträge: 141
Registriert am: 01.08.2014

Themen Überblick

 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz