Diskussionen

RE: "Gast"-Postings zu Shapeways-Hinweisen

 von Karl , 13.05.2017 12:22

… um zum Ausgangspunkt dieses Themas zurückzukommen:

Zudem die teilweise sicherlich berechtigte konstruktive Kritik an den Modellen (die andere lasse ich hier mal raus) wahrscheinlich nur ein Zwischenschritt ist: Wenn ich das richtig verstanden habe, kommen die „Computer-Bauer“ aus ganz anderen Szenen mit anderen Qualitätsanforderungen. Eine Reihe von Modellen sind wohl Upscanings von Wargaming-Modellen, in anderer Qualität und ursprünglich mal zu einem anderen Zweck gebaut. Oder von Computer-Speziallisten, die auch vieles andere bauen und eben noch neu in unserer Szene sind.

Dennoch, wie die kürzlich von proflutz gezeigte IJN Kinesaki/Kinezaki (Klasse!!, leider nicht meine Epoche) oder, (selber erfahren) das Urmodell der HMCS Algonquin vom leider verstorbenen PiratPaul, oder seine anderen als RJ-by-PP erschienenen Modelle zeigen: Auch mit Computer und 3D-Drucker ist (viel) mehr drin. Geben wir den neuen Herstellern doch die Zeit, sich zu entwickeln und sich dem Markt anzupassen. Eine „Gefahr“ für die etablierten Hersteller werden die garantiert nicht: Es werden ja auch weiterhin Audi und Porsche gekauft, obwohl es Seat und Dacia gibt!

Stellt sich nur die Frage, wie wir Sammler (und Hersteller) diese Entwicklung beschleunigen können: Konstruktive Kritik und der Hinweis auf nicht so ganz auf den Markt angepasste Modelle? Entstehung einer neuen „Brange“, der Marktanpassung von 3D-Druck-Modellen?? Die Nutzung von 3D-Modellen von den etablierten Herstellern als Urmodelle (wenn ich das richtig verstanden habe, scheint auch das wohl ein Markt zu sein)???

Ich suche ja keine Spitzenmodelle zum Preis von 1 Woche Türkei oder Mallorca pro Schiff! Schön sollten sie dennoch sein. Aber die Vielfältigkeit geht verloren. Und hier ich sehe eine Chance. Und eine Qualität ähnlich der Modelle aus der „guten alten Zeit“, also Hansa, Trident alpha, etc., dürfte allgemein akzeptabel und nebenbei auch so preiswert sein, dass die Vielfältigkeit wieder da ist und jüngere Sammler kein Preisproblem bekommen. Ich hoffe, das Angebot wird sich auch hier der Nachfrage anpassen (und die Nachfrage steigern!!).

Persönliche Meinung: Ich habe gerade meine jeweils zweite Bestellung bei Loftlines und Shapeways (hier mit viiiiiel Zubehör!) ausgelöst, und bin begeistert von den neuen Fähren von Mare Nostrum!! Beides gehört zu meiner Sammlung, beides wird in Kürze Bestandteil meiner Sammlung sein.

Bin wohl wieder mal ins Philosophieren gekommen, Sorry!!

Viele Grüße

Karl

Karl
Kapitän
Beiträge: 480
Registriert am: 21.12.2014

Themen Überblick

 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz