Museen

Sonderausstellung "Die Flotte schläft im Hafen ein" im Militärhistorischen Museum Dresden

 von REE , 10.08.2015 00:04

Die Flotte schläft im Hafen ein

Unter diesem Motto berichten die Matrosen Richard Stumpf und Carl Richard Linke über den Bordalltag auf der „Helgoland“, einem Kriegsschiff der kaiserlichen Flotte in den Jahren 1914 bis 1918. Eine ausführliche temporäre Ausstellung im Militärhistorischen Museum in Dresden zeigt diese eindrucksvollen Tagebuchschilderungen, die damit erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der Besucher begleitet die Matrosen an Bord und erhält so Informationen zur Skagerrakschlacht und zu dem (Nicht-) Einsatz der kaiserlichen Flotte nach 1916. Zur Ausstellung ist ein umfangreicher Katalog erschienen. Das Museum bietet Samstags und Sonntags sowie in den sächsischen Sommer- und Herbstferien tägliche kostenlose Führungen an.

Kontakt- und Infodaten:
Militärhistorisches Museum der Bundeswehr

Olbrichtplatz 2

01099 Dresden
Tel.: + 49 (0) 351 / 823 2803
Fax: + 49 (0) 351 / 823 2805
E-Mail: 
mhmeingang@bundeswehr.org
Internet: www.mhmbw.de

Quelle: Ausstellungsflyer „Die Flotte schläft im Hafen ein“. Stand: Juli 2015


REE
Bootsmann
Beiträge: 27
Registriert am: 14.07.2014

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Sonderausstellung "Die Flotte schläft im Hafen ein" im Militärhistorischen Museum Dresden REE 10.08.2015
RE: Sonderausstellung "Die Flotte schläft im Hafen ein" im Militärhistorischen Museum Dresden Lubeca 10.08.2015
RE: Sonderausstellung "Die Flotte schläft im Hafen ein" im Militärhistorischen Museum Dresden Andreas Harnack 18.08.2015
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz